Ketogene Diät ist zwar schon seit fast 100 in dieser Form bekannt und wurde seither zur Behandlung von refraktären Epileptikern eingeführt.1

Die klassische ketogene Ernährung besteht zu 90% aus Fett, die restlichen 10% sind überwiegend Eiweiß, in der Regel basierend auf tierischem Protein. Lediglich ein vernachlässigbarer Anteil besteht aus Kohlenhydraten.

Wie gesund ist aber ketogene Ernährung für den Darm und die Darmflora?

Von ketogener Ernährung versprechen sich die meisten Menschen nicht etwa eine Heilung von Epilepsie sondern eher, dass sie abnehmen und nachhaltig Gewicht verlieren.

 

Kann man durch ketogene Ernährung aber wirklich abnehmen?

Ist eine low carb Ernährung zum Abnehmen geeignet?

Nimmt man besser durch low carb oder durch low fat ab?

In diversen Studien, u.a. in einer Studie aus 20152, zeigt sich, dass man seine überflüssigen Pfunde nicht verliert durch eine ketogene Ernährung oder low carb, ganz im gegenteil: eine kohlenhydratreiche Ernährung, also „high carb“, mit wenig fett erzeilt die effektivsten Abnehmeffekte – und ist außerdem am gesündesten für den Darm und die Darmflora.

 

Neben diversen Nebenwirkungen wie erhöhten Cholesterinwerten, Bluttfettwerten, Nährstoffmangel steht ganz vorn auf der langen Liste der Nebenwirkungen bei ketogener Diät: Darmbeschwerdem wie Verstopfung & Co.3

 

Nicht nur die Verdauung leidet unter dem Ballaststoffmangel (Ballaststoffe sind ausschließlich in pflanzlichen Produkten entahlten) sondern auch unsere Darmflora „verhungert“. Denn die wichtigste Nahrungsquelle für die Darmflora sind für uns unverdauliche Kohlenhydrate – Ballaststoffe.

 

Ballaststoffe sind ausschließlich in pflanzlichen Produkten, namentlich Hülsenfrüchten, Vollkorn-Getreide, Obst, Gemüse und Nüssen enthalten. Nicht in Tierischem.

 

In ersten Studien zeigt sich dementsprechend die Entstehung einer ungünstigen Darmflora-Zusammensetzung unter einer ketogenen Ernährung – eine Dysbiose. Langzeiteffekte sind nicht noch nicht untersucht. 4 5 6

 

Ich prognostiziere jedoch nichts Gutes – denn wenn unsere Darmflora nichts zu essen bekommt und verhungert, hat dies negative Konsequenzen für die Gesundheit unsere Körpers wie diverse Untersuchungen zeigen gibt es eine eindeutige Korrelation zwischen Darmflora Dysbiosen/ Dysbalancen und chronischen Volkskrankheiten von Übergewicht, Stoffwechselerkrankungen, hormonellen Störungen, Akne, Autoimmunerkrankungen, Autismus, Diabetes Typ 2…. bis hin zu neurodegenerativen Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer.

 

Kohlenhydrate (komplexe Kohlenhydrate wie Vollkorn, Obst etc) sind also nicht nur mehr als ok – sondern bevorzugtes und nötiges „Futter“ jeder einzelner unserer Zellen im Körper, auch unserer Bakterien.7 89

 

 

 

Wissenschaftlich basiert erfährst im Laufe dieser Episode die Antworten auf die Fragen:

  • was ist ketogene Ernährung?
  • kann man mit keto abnehmen?
  • wie gesund ist ketogene low carb Ernährung für die Darmflora 
  • welche Ernährung brauche ich für den Darmflora Aufbau?

 

Viel Spaß beim Ansehen!

 

 

 

 

ANTWORTEN gesucht?

Komm in die monatliche LIVE Darmsprechstunde
Infos unter www.drschwitalla.com

 

REZEPTE, WISSEN & „Behind the Scenes”

Instagram https://www.instagram.com/drschwitalla/

 

ANKÜNDIGUNGEN & NEWS

 

Newsletter “Mind Body Letter”  https://drschwitalla.com

Facebook: https://www.facebook.com/drschwitalla

h

Referenzen

Referenzen

  1. Wheless JW. History of the ketogenic diet. Epilepsia. 2008;49:3-5. doi:10.1111/j.1528-1167.2008.01821.x
  2. Hall KD, Bemis T, Brychta R, et al. Calorie for Calorie, Dietary Fat Restriction Results in More Body Fat Loss than Carbohydrate Restriction in People with Obesity. Cell Metab. 2015;22(3):427-436. doi:10.1016/j.cmet.2015.07.021
  3. Cai Q-Y, Zhou Z-J, Luo R, et al. Safety and tolerability of the ketogenic diet used for the treatment of refractory childhood epilepsy: a systematic review of published prospective studies. World J Pediatr. 2017;13(6):528-536. doi:10.1007/s12519-017-0053-2
  4. Brinkworth GD, Noakes M, Buckley JD, Keogh JB, Clifton PM. Long-term effects of a very-low-carbohydrate weight loss diet compared with an isocaloric low-fat diet after 12 mo. Am J Clin Nutr. 2009;90(1):23-32. doi:10.3945/ajcn.2008.27326
  5. Swidsinski A, Dörffel Y, Loening-Baucke V, et al. Reduced Mass and Diversity of the Colonic Microbiome in Patients with Multiple Sclerosis and Their Improvement with Ketogenic Diet. Front Microbiol. 2017;8:1141. doi:10.3389/fmicb.2017.01141
  6. Wan Y, Wang F, Yuan J, et al. Effects of dietary fat on gut microbiota and faecal metabolites, and their relationship with cardiometabolic risk factors: a 6-month randomised controlled-feeding trial. Gut. 2019;68(8):1417-1429. doi:10.1136/gutjnl-2018-317609
  7. Sonnenburg ED, Sonnenburg JL. Starving our microbial self: the deleterious consequences of a diet deficient in microbiota-accessible carbohydrates. Cell Metab. 2014;20(5):779-786. doi:10.1016/j.cmet.2014.07.003
  8. Brosnan JT. Comments on metabolic needs for glucose and the role of gluconeogenesis. Eur J Clin Nutr. 1999;53 Suppl 1:S107-11. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10365987. Accessed October 18, 2019.
  9. Mackay EM, Bergman HC. THE RELATION BETWEEN GLYCOGEN AND WATER STORAGE IN THE LIVER. http://www.jbc.org/. Accessed October 18, 2019.

 

 

Mind Body Letter

Ihr zweiwöchiger Freitags-Newsletter

 

Erhalten Sie interessantes Wissen und Inspirationen für den Darmaufbau, außerdem exklusiven Zugang zu Interviews und Videomaterial, kostenlosen Webinaren und Bonusmaterial. Bekommen Sie Neuigkeiten zu Seminaren, Workshops und Webinaren als Erstes mit und bekommen Sie alle zwei Wochen leckere Rezepte direkt ins Mailpostfach geliefert!

* erforderlich


Lassen Sie uns in Kontakt bleiben! Sie bekommen regelmäßig exklusive Coachingtipps & Wissen rund um einen gesunden Darm von mir. Wenn Sie das möchten, markieren Sie bitte das Kästchen:

Hiermit berechtigen Sie uns, Ihre persönlichen Daten für Bestätigung und Kontaktaufnahme im Zuge Ihrer Anmeldung zu verwenden.
Weiterführende Informationen zu personenbezogenen Daten und Widerrufsbelehrung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link (in jeder Mail von mir) klicken oder mir unter hallo@drschwitalla.com Bescheid geben.